Sie besitzen noch keine Webseite?

Hier erfahren Sie, für wen und warum eine Webseite sinnvoll ist, was eine Webseite kostet und wie eine Zusammenarbeit mit uns abläuft

Schnell hier entlang...
...oder einfach scrollen!

Für wen lohnt sich eine Webseite?

kurz und knapp

Für jeden, der gesehen werden will

Eine Webseite ist Ihr erster Eindruck für Kunden, potentielle Kunden und alle, die sich sonst für Sie interessieren. Dieser erste Eindruck ist entscheidend dafür, ob weiterhin Interesse seitens des Webseitenbesuchers bestehen bleibt oder Sie einen Interessenten verlieren. Dabei ist es unwichtig, ob Sie ein Dienstleistungsunternehmen sind, welches auf Auftragssuche ist oder ob Sie im produzierenden Gewerbe tätig sind und neue Kunden suchen. Selbst für Privatpersonen, die Ihre Fähigkeiten oder Kontaktdaten sonst über Visitenkarten weitergeben, kann eine Webseite interessant sein. 

Um Kunden bei der einen Chance für den ersten Eindruck nicht abzuschrecken, sondern aktiv für sich zu gewinnen, ist die Professionalität des ersten Eindruckes entscheidend. Die meisten kleineren Unternehmen beginnen mit einem Internetauftritt über den eigenen Social Media Account oder eine einfache Anzeige (zum Beispiel über Kleinanzeigen), da der Internetauftritt am Anfang eine reine Kostenfrage ist. Was dabei oft vergessen wird, ist die Professionalität. Niemand möchte ein Unternehmen engagieren, das unprofessionell wirkt, da dann automatisch davon ausgegangen wird, dass auch die geleisteten Dienste unprofessionell erledigt werden. 

Es ist also im Endeffekt egal, wie hochwertig Ihre Leistungen sind, potentielle Kunden werden Sie ohne einen entsprechenden Internetauftritt als unprofessionelles Unternehmen abstempeln. Dieser Stempel mag am Anfang noch nicht spürbar sein, da Ihr Angebot so verlockend ist, dass einige Kunden das Risiko einer unprofessionellen Leistung eingehen und Sie so trotz des weniger professionellen Auftrittes Kunden generieren. Spürbar wird der Stempel erst, wenn Sie Ihren ersten Eindruck der Qualität Ihrer Leistung anpassen und dadurch das tatsächliche Potential Ihres Angebots entdecken. Oft trägt dieser Schritt zur maßgeblichen Weiterentwicklung kleinerer Unternehmen bei, da Sie nun alle Kunden für sich gewinnen können und nicht nur solche, die bereit sind, ein Risiko mit Ihnen einzugehen. 

Dieses vorher oft nicht genutzte Potential Ihres Unternehmens/ Ihrer Person kann sich nach Nutzung einerseits in einem Anstieg der Anzahl der Anfragen, aber vor allem auch in einem Anstieg der Qualität der Anfragen äußern. Das liegt vor allem daran, dass bei qualitativ hochwertigen Anfragen wie zum Beispiel Großaufträgen eine umfassende Recherche vor der Auftragsvergabe stattfindet. Während ein Unternehmen, welches eine Anzeige auf Kleinanzeigen geschaltet hat, ohne große Beachtung durch das Bewertungsraster fällt, hat ein Unternehmen mit einer professionellen Webseite eine faire Chance und kann mit seinem Angebot überzeugen.

Was macht eine professionelle Webseite aus?

1. Der Inhalt

Der Hauptunterschied zwischen einem professionellem und einem unprofessionellen Internetauftritt ist der Inhalt der Webseite/Anzeige. Dabei geht es vor allem darum, dass die richtigen Inhalte auch am richtigen Platz platziert werden müssen. Die Zugänglichkeit und einfache Auffindbarkeit der relevanten Informationen ist nämlich für die Kundengewinnung genauso wichtig wie das Vorhandensein der Informationen. Inhalte müssen außerdem inhaltlich richtig und konkret sein, um Kunden ein gutes Gefühl zu geben. Zusätzlich sollte auf die Vollständigkeit geachtet werden, denn viele Kunden springen bereits ab, wenn sie nicht alle für sie relevanten Informationen finden können und selbst nachfragen müssten

2. Das Design

Das Auge isst bekanntlich mit, was allerdings oftmals viel entscheidender ist, ist, dass es auch „mitkauft“. Die Aussage bezieht sich dabei nicht nur auf die Modeindustrie, sondern auf alle Kaufentscheidungen, die wir täglich treffen. Genau dieses Phänomen machen sich professionelle Webseiten zunutze. Sie sorgen durch kluge Designmaßnahmen dafür, dass Kunden nicht nur durch die jeweiligen Dienstleistungen/Produkte überzeugt werden, sondern auch das Verlangen nach einem ansprechenden Design befriedigt wird. Wie das konkret aussieht, kann nicht pauschal gesagt werden, da Design individuell abgestimmt sein muss, um zu funktionieren. Der Vorteil von Webseiten, die professionell designt werden ist vor allem, dass die Möglichkeiten praktisch unbegrenzt sind und jedes noch so kleine Detail individuell anpassbar ist. Dieser Unterschied mag erstmal unbedeutend erscheinen, indirekt sieht aber jeder Webseitenbesucher, ob die Designdetails stimmig sind oder nicht. Genau diese Details geben Besuchern nämlich das Gefühl, auf der Seite eines seriösen Unternehmens zu sein und können im Umkehrschluss dazu führen, dass Webseiten unprofessionell wirken.

3. Die Features

Professionelle Webseiten können nicht nur Informationen bereitstellen und gut aussehen. Durch sie können Prozesse für das betreibende Unternehmen, aber auch für die Webseitenbesucher optimiert werden. Beispielsweise kann ein Kontaktformular viel Zeit für Telefonate bzw. Mails sparen, da direkt alle relevanten Informationen von den Kunden abgefragt werden können. Wie Ihre Webseite Sie im Alltag unterstützen kann, erfahren Sie im Folgenden.

Welche Features können eingebaut werden?

vollständig personalisierbare

Kontaktformulare

Kontaktformulare sind mittlerweile auf fast jeder professionellen Seite enthalten und das nicht ohne Grund. Vor allem sind sie wichtig, um ein junges Publikum anzusprechen, außerdem können sie wertvolle Zeit sparen. Testen Sie gerne unser Beispielformular und senden uns eine unverbindliche Anfrage. Folgende Vorteile bietet ein Kontaktformular:

Individuelle

Terminplanung

Wenn in Ihrem Unternehmen viel mit Kundenterminen gearbeitet wird, wird Ihnen eine Terminplanungssoftware viel Zeit verschaffen. Sie können die Software ganz einfach mit Ihrem persönlichen Terminkalender verbinden und Ihre Kunden können selbst herausfinden, wann Sie Zeit haben. Mit einer solchen Software können Sie nicht nur einen Termin, wie zum Beispiel ein „Erstgespräch“, erstellen, sondern so viele verschiedene Terminarten, wie Sie benötigen. Dabei ist bei jeder Terminart individuell einstellbar, welche Daten der Kunde angeben muss, wie lange ein Termin dauert und wann Sie diese Termine anbieten. Der Rollrasenverkäufer könnte zum Beispiel einen Besichtigungstermin anbieten, bei dem Kunden ihre Adresse angeben müssen. Da Besichtigungstermine sehr aufwändig sind, könnte er angeben, dass er diese nur nachmittags ab 14 Uhr anbietet und auch nur maximal zwei Mal am Tag. Sobald ein Termin vom Kunden gebucht wird, überträgt sich dieser automatisch in Ihren Kalender und Sie bekommen eine Nachricht. Mit der Kombination aus Kontaktformular und Terminsoftware ist die Zeit der unverständlichen Kundenanfragen vorbei, zusätzlich müssen Sie nicht mehr mit jedem Kunden über einen passenden Termin diskutieren. Probieren Sie gerne unsere Terminsoftware aus und buchen sich direkt einen unverbindlichen Beratungstermin (30 min).

Digitale

Visitenkarten

Visitenkarten wirken seriös und helfen Ihnen, Netzwerke zu schaffen. Außerdem ermöglichen sie Kunden eine leichte Kontaktaufnahme nach einem Gespräch mit Ihnen, da alle Kontaktmöglichkeiten direkt angegeben sind. Klassische Visitenkarten aus Papier können zwar schön aussehen, sind aber teuer und unpraktisch für Kunden. Vor allem im Zeitalter von Social Media sind Papierkärtchen ungeeignet, da Kunden bei jedem sozialen Netzwerk neu den Namen auf der Visitenkarte eingeben müssen. Digitale Visitenkarten lösen dieses Problem: Auf ihnen ist lediglich ein Icon mit dem Logo des sozialen Netzwerkes (z.B. Facebook). Wenn Kunden auf dieses Icon klicken, werden sie direkt zu Ihrer Seite weitergeleitet, ohne selbst etwas suchen zu müssen. Die Visitenkarte lässt sich ganz einfach mit einem QR-Code verbinden, sodass Sie bei Gesprächen nur noch kurz ihr Handy mit dem Code zeigen müssen. Zusätzlich kann der QR-Code bei Ihrer Werbung (z.B. auf Flyern) hinzugefügt werden, um eine einfache Kontaktaufnahme zu garantieren.

Welche Features empfehlen wir?

Welche Features für Sie sinnvoll sind, hängt von der Branche ab, in der Sie tätig sind. Für einen Handwerker, der Besichtigungen anbietet, macht beispielsweise eine Terminsoftware Sinn. Ein Onlinehandel hingegen braucht eher ein Kontaktformular, um den Kundensupport zu gewährleisten. Informieren Sie sich hier über unsere Empfehlungen für Ihre Branche!

Branche

Branche

Branche

Branche

Branche

Branche

Was kostet eine neue Webseite?

Die Webseitenerstellung beginnt bei uns immer mit der Buchung des Pakets „Basis-Webseite“. Dieses Paket beinhaltet eine Startseite und die Unterseiten Impressum und Datenschutz. Diese Unterseiten sind standardmäßig enthalten, da jede Webseite, die ein SSL-Zertifikat nutzt, rechtlich dazu verpflichtet ist, Angaben im Impressum und zum Datenschutz zu machen. Das SSL-Zertifikat, welches in diesem Paket enthalten ist, sorgt dafür, dass oben im Browser ein Schloss statt dem Schriftzug „Nicht Sicher“ auftaucht, was essentiell für die Sicherheit einer Webseite ist. Falls Ihre Seite nicht nur aus einer Startseite und den rechtlich notwendigen Unterseiten bestehen soll, können Sie zusätzlich beliebig viele Unterseiten (z.B. eine Galerie oder ein Kontaktformular) hinzubuchen. Jede unserer Start- und Unterseiten wird mobil optimiert, damit sie auch auf dem Handy bzw. Tablet gut aussehen. Je nach Wunsch binden wir von Ihnen erstellte Texte und Bilder auf der Webseite ein oder schreiben für Sie neue Texte (bitte beachten Sie, dass wir keine Bilder von bestimmten Personen oder Orten einbinden können, das Angebot beläuft sich auf sog. „Stockfotos“). Zusätzlich werden relevante Seiten von uns durch Suchmaschinenoptimierung (SEO) optimiert. Relevante Seiten sind die Startseite und Unterseiten, nach denen Kunden aktiv suchen. Für andere Seiten macht es rein technisch keinen Sinn, eine SEO durchzuführen.

Standartpaket

Basis-Webseite

– einmalig 800€

– enthalten sind: Einrichtung von 5 E-Mail Adressen, Einrichtung SSL-Zertifikat, Startseite, Impressumsseite und Datenschutzseite

– immer enthalten sind: Mobile Anpassung, Suchmaschinenoptimierung (SEO) relevanter Seiten und bei Bedarf die einzubindenden Texte und Fotos 

Ergänzung

Unterseiten

– ergänzend zum Basis-Paket

– einmalig 50€

– enthalten sind: eine Unterseite (z.B. Galerie, Kontaktformular…)

– immer enthalten sind: Mobile Anpassung, Suchmaschinenoptimierung relevanter Seiten und bei Bedarf die einzubindenden Texte und Fotos 

Wie läuft ein Projekt mit uns ab?

Schritt 1

Ist-Analyse

Der erste Schritt zur eigenen Webseite ist ein Termin zur Ist-Analyse. Dabei klären wir, was Sie sich wünschen, ob schon nützliche Daten existieren und besprechen alle Vertragsformalitäten. Hierzu zählen vor allem der Termin zur Datenübergabe, der Liefertermin und die genauen Leistungen.

Schritt 2

Hosting

Im zweiten Schritt sind Sie gefragt: Bei unserem System buchen Sie ein Hosting, welches mit WordPress kompatibel ist. Gerne beraten und unterstützen wir Sie bei der Buchung. Gängige Hostinganbieter bieten kompatible Verträge für ~10€ im Monat an. 

Schritt 3

Daten-übergabe

Im dritten Schritt übergeben Sie uns alle Daten, die wir für die Erstellung Ihrer Webseite benötigen. Welche Daten das genau sind, kommt ganz auf Ihre Wünsche an. Es könnten zum Beispiel die Texte auf Ihrer Webseite sein, falls sie diese selbst verfassen wollen. Auch wenn Sie spezielle Bilder oder Logos auf Ihrer Webseite zeigen möchten, binden wir diese gerne ein. Vor allem sind aber die Zugangsdaten zu dem von Ihnen gebuchten Hosting wichtig, da wir ohne diese nicht beginnen können.

Schritt 4

Webseiten-erstellung

Nach der Datenübergabe haben Sie Ihren Part vollständig erledigt und wir übernehmen. Wir legen Wert auf einen effizienten Ablauf, was bedeutet, dass wir bis zur Datenübergabe bereits alle nötigen Informationen von Ihnen haben. So können Sie während der Erstellung ganz normal weiterarbeiten, ohne sich ständig mit der Webseite beschäftigen zu müssen. Die Effizienz ist uns so wichtig, dass wir für diese Phase eine feste vertragliche Dauer festlegen und diese auch konsequent einhalten. Je nach Umfang der Webseite beträgt diese Zeit 4-8 Wochen.

Schritt 5

Präsentation

Im letzten Termin stellen wir Ihnen Ihre Webseite vor und führen Sie grob in die technischen Funktionen ein. So können Sie sich selbst um die Aktualität Ihrer Webseite kümmern. Zusätzlich sind zwei Änderungsvorschläge Ihrerseits im Preis mit inbegriffen. Im Anschluss auf diesen Termin erhalten Sie eine Rechnung in Höhe der vertraglich festgelegten Summe. Sobald Sie diese Rechnung bezahlt haben, fallen für Sie lediglich die Hostingkosten als laufende Kosten an.